Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


rezepte:hamburger

Hamburger vom Grill

Hamburger vom Grill mit selbst gemachten Buns („Burgerbrötchen“) und Patties. Wie immer, aber ganz besonders bei minimalistischen Gerichten, entscheidet die Qualität der einzelnen Zutaten über die Qualität des Endergebnisses. Mit billigem Supermarkthackfleisch oder pappigen Tütenbrötchen lässt sich kein hochklassiger Burger zaubern.

Die Angaben ergeben 3 Quarter Pounder und 9-10 Buns, von denen man also 6-7 Stück einfrieren kann.

Die Zutaten für die Buns stammen aus dem empfehlenswerten Buch „Richtig gute Burger“ von Jon Widegren aus Stockholm.

Zutaten

Für die Buns:

  • 425g Weizenmehl Type 550 (häufig als „das Backstarke“ angepriesen)
  • 12g Zucker
  • 20g frische Hefe
  • 250ml Vollmilch
  • 25g flüssigen Honig
  • 37g Rapsöl guter Qualität
  • Zum Bestreichen: 1 Ei, Salz, Wasser

Für den Burger:

  • 350g Rinderhack sehr guter Qualität mit ca. 20% Fettgehalt (Liebhaber kaufen sich ein Stück Hochrippe und machen das Hack daraus selbst)
  • 2 vollreife Tomaten
  • 2 eingelegte Gurken
  • 1 Zwiebel
  • Scheiblettenkäse „Cheddar“ (alternativ „Chester“)
  • Senf
  • Ketchup
  • Butter
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Salz und Zucker in eine Schüssel geben, das Mehl in die Schüssel sieben. Die Hefe zerbröseln, in der lauwarmen Milch mit einem Schneebesen auflösen und zusammen mit dem Honig und dem Rapsöl in die Schüssel geben. Mit der Gabel alles leicht verrühren, danach für 12min mit der Küchenmaschine oder mit der Hand kräftig kneten. Die Schüssel mit Frischfolie verschließen und den Teig darin an einem warmen Ort 60min gehen lassen.

Ein mit 37°C warmem Wasser gefülltes Backbleck unten in den Ofen stellen, den Ofen auf 37°C aufheizen (Achtung: die meisten Öfen kann man nur auf mindestens 50°C heizen. Ich habe den Ofen dann geöffnet und mit einem Thermometer gemessen, wann 37°C erreicht waren.) Den Teig in 10 gleich große Teile teilen (á 75g) und jedes Teil auf der Arbeitsfläche mit der hohlen Hand zu einer Kugel schleifen. Die Kugel flach drücken und auf ein bebackpapiertes Backbleck setzen.

Die Rohlinge auf dem Blech auf der mittleren Schiene im Ofen noch einmal für 60min gehen lassen, bis sie das doppelte Volumen erreicht haben. Überschüssige Rohlinge kann man an dieser Stelle einfrieren. Alle Bleche aus dem Ofen nehmen, den Ofen vollständig auf 200°C Umluft vorheizen. Derweil die Rohlinge mit dem zerschlagenen Ei, 2 EL Wasser und einer Prise Salz bestreichen. In den Ofen schieben und für 10min goldbraun backen. Die Backzeit hängt vom Ofen ab, man sollte die Buns im Auge behalten und sie ggf. nach 7min drehen, falls der Ofen ungleichmäßig Hitze abgibt.

Die fertigen Buns unter einem sauberen Geschirrtuch erkalten lassen.

Die gewünschten Auflagen für den Burger vorbereiten. Weniger ist hier wieder einmal mehr!

Den Gasgrill auf höchster Stufe vorheizen. Das Rinderhack schnell und mit kalten Händen zu drei gleichmäßig flachen Patties formen. Nicht würzen! Auf einem leicht geölten Teller in den Gefrierschrank stellen, bis der Grill soweit ist. Nun die Patties von beiden Seiten je 3min bei geschlossenem Deckel grillen. Dabei die jeweils oben liegende Seite kräftig salzen und pfeffern.

Variationen

Weitere Bilder

Dieses Rezept wurde eingestellt von dennis am 2014/07/06 16:05

rezepte/hamburger.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/06 16:54 von dennis