Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


rezepte:coq_au_vin

Coq au vin

Ein französischer Klassiker. Der Name klingt sehr exquisit, dabei handelt es sich um ein einfaches Bauerngericht - was dem Geschmack natürlich überhaupt nicht schadet. Dieses Rezept orientiert sich stark an einer Vorgabe von Nigel Slater. Mir hat seine Meinung sehr gut gefallen, dass man an traditionellen Gerichten nicht herumdoktern sollte; siehe http://www.theguardian.com/lifeandstyle/2001/nov/25/foodanddrink.shopping.

Meine Rotweinsaucen tendieren dazu auszusehen, als hätte ich ins Essen erbrochen :-( Leider sieht auch diese Sauce eher gräulich-bräunlich aus als burgunderrot (siehe Fotos unten)…

Zutaten

  • 1 einjähriger Hahn (ca. 3kg) – der war nicht zu bekommen, also bin ich sträflicher Weise auf eine 1,5kg Maispoularde ausgewichen

Für den Fond:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 10 Pfefferkörner

Für die Sauce

  • 100g gestr. Speck oder Pancetta (1/2 cm dick)
  • 30g Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Möhre
  • 2 Selleriestangen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Cognac
  • 1 Flasche Rotwein (Burgunder, Cotes du Rhone, o.ä.)
  • 4-5 Zweige frischer Thymian
  • 3 Lorbeerblätter
  • 40g Butter
  • 12 kl. Zwiebeln (z.B. Schalotten)
  • 200g frische Champignons

Dazu passen Spätzle, Kartoffeln oder frisches Baguette.

Zubereitung

Hahn zerlegen. Speck in fingerdicke Streifen schneiden. Zwiebel, Möhre und Sellerie in grobe gabelfertige Stücke schneiden. Knoblauch in feine Scheiben. Kleine Zwiebeln fein hacken. Pilze halbieren oder vierteln.

Fond aus Karkasse des Hahns, Zwiebel, Möhre und Pfefferkörnern ansetzen. Aufkochen und nebenher köcheln lassen. Butter und Speck in einer gusseisernen Pfanne anschwitzen. Herausnehmen und die Hahnteile darin sanft anrösten. Herausnehmen und Zwiebel, Möhre und Sellerie anschwitzen. Knoblauch für 1-2 Minuten dazugeben. Hahn und Speck wieder in die Pfanne geben. Mehl darüber streuen, nach 2 Minuten den Cognag zugeben. Mit Wein aufgießen, Kräuter dazu und mit dem Fond auffüllen, so dass die Hahnteile leicht bedeckt sind. Aufkochen und für 40-60 Minuten köcheln lassen. Nebenbei die Schalotten anschwitzen, Champignons dazugeben, salzen und pfeffern und beides zum Hahn hinzufügen. Zum Schluss die Hahnteile entnehmen, aufkochen und reduzieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hahnteile wieder dazu.

Variationen

Weitere Bilder

Dieses Rezept wurde eingestellt von dennis am 2014/01/01 14:48

rezepte/coq_au_vin.txt · Zuletzt geändert: 2014/01/01 15:17 von dennis